radareins.de

Ein Fotoblog von Jan-Paul Kupser.

Nachtschwärmerei…

…am Lustgarten. Eigentlich wollte ich die durch die untergehende Sonne magentafarben gefärbten Wolken mit dem Berliner Dom auf ein Bild bannen. Leider kam ich etwas zu spät, doch für ein paar passable Langzeitbelichtungsaufnahmen bei Dunkelheit hat es dennoch gereicht.

Fotografiert wurde zwischen 10 und 20mm (16-32mm KB-äquivalent), natürlich mit Stativ (bei Belichtungszeiten von bis zu 25s (!) gar nicht anders möglich. Die Blende habe ich ziemlich weit geschlossen (f/9-11), um möglichst hohe Tiefenschärfe zu erzeugen – d.h. nahe und entfernte Elemente des Bildes werden scharf abgebildet. Damit keinerlei Vibrationen diese Schärfe beeinträchtigen können, habe ich mit Spiegelvorauslösung und 2s Selbstauslöser gearbeitet. Bei aktivierter Spiegelvorauslösung mit Selbstauslöser klappt der Spiegel etwa 2s vor Aufnahme hoch, erst dann öffnet sich der Verschlussvorhang und die „Belichtung“ des Sensors beginnt. Dies hat den Vorteil, dass die durch den Spiegelschlag erzeugten Vibrationen in Ruhe ausklingen können und sich nicht auf das Bild auswirken.
Das klingt jetzt sehr theoretisch, doch die Ergebnisse sind deutlich messbar.
Bei Zeiten werde ich für den Fotografiebereich einen Artikel zu diesem Thema verfassen.

Ultraweitwinkel, hier also 16-32mm, soll bzw. kann aus physikalischen Gründen nicht die Realität abbilden, es ist vielmehr ein künstlerisches Mittel. Man kommt zwar schon sehr nah an den Blickwinkel des Menschen (ca. 180°) heran. Aber unsere Augen sind nun mal bekanntlich rund, das Foto, was man hier auf der Seite oder sonst wo betrachten kann, ist eben. Verzerrungen sind also gottgegeben und nicht vermeidbar (auch wenn es diverse Programme gibt, die solche herausrechnen können – aber ich möchte hier nicht den Rahmen sprengen 😉 ).

Nun gut, lange Rede, hier die Fotos 😀

[inspic=10,fullscreen,thumb][inspic=11,fullscreen,thumb][inspic=12,fullscreen,thumb]

Nachtaktiv,
Powl

PS: Vielleicht kann mir noch jemand erklären, warum sich die Farben der Ampel rot-gelb-grün beim 3. Bild in ein BLAU (!?) vermischt haben…?! Weder bei additiver noch bei subtraktiver Farbmischung macht das Sinn… oder?

One Response to “Nachtschwärmerei…”

  1. migrant sagt:

    sensationell! atemberaubend! faszinierend! krass…mir fehlen dir Worte…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.