radareins.de

Ein Fotoblog von Jan-Paul Kupser.

Shooting mit dem…

…Robert „WANTED-Topkomparse-und-Infiltrator“ Bartels. Dieses Wochenende habe ich endlich die Zeit gefunden, Roberts Fotos durch Photoshop zu jagen. Wir hatten auch Fotos vor weißem Hintergrund gemacht, diese waren aber nicht so schön – scheinbar wirken blonde Haare und helle Hautfarbe vor schwarzem Hintergrund eindrucksvoller. Die Photoshop-Korrekturen erstreckten sich von selektiver Farbkorrektur (die ursprünglichen Bilder waren irgendwie gelbstichig) bis zu einer zarten Entsättigung, natürlich inklusive dem ganzen Beauty-Pipapo 🙂

Fotografiert wurden die Portraits natürlich mit 50mm (Objektiv: Canon EF 50mm 1,8), mit Blende f/3,2 – diese erzeugt die geringe Tiefenschärfe. Wer genau hinschaut, erkennt: die Haare im Hintergrund sind schon unscharf. Als Beleuchtung diente ein funkfernausgelöster Canon 430EX (mit Butterbrotpapier etwas diffuser gemacht ^^) , etwas Tageslicht sowie ein 102cm-Faltreflektor (silber).

Und das ist dabei herausgekommen:

[inspic=5,fullscreen,thumb][inspic=6,fullscreen,thumb][inspic=7,fullscreen,thumb]

Endlich menschlich,

Powl

Responses (5) to “Shooting mit dem…”

  1. der oberling sagt:

    Zitat Wikipedia:
    Auf der mythologischen Ebene ist Narziss ein Knabe, der sich in sein Spiegelbild in einem Teich verliebt.
    Zitat ende
    😉
    Der Robert 😀
    Mit unserem Abi-Shirt!!!
    Aber das Hemd darüber wirkt richtig toll plastisch! Unglaublich! -> Als wäre es gestärkt!

  2. migrant sagt:

    der narzisst stirbt weil er sein spiegelbild küssen will!

  3. admin sagt:

    hey, lasst mein model in ruhe!!! 😀

  4. der narziss! sagt:

    yo Leute, ich merk schonw enn ich keine Luft mehr bekomme. Die Bilder sind klasse, das Model ist klasse, alles ist klasse, mkay?! 😉

  5. der oberling sagt:

    @migrant: Ich habe bewusst den letzten Teil des Zitats weggelassen -> Das arme Model sollte doch nicht gleich so vor den Kopf gestoßen werden 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.