radareins.de

Ein Fotoblog von Jan-Paul Kupser.

Ich trug sogar einen Sonnenschirm

Japaner tragen Sonnenschirme, so oft es geht. Verständlich, wer möchte schon eine Bräunung seiner Haut hinnehmen, um womöglich als Arbeiter unterer Klasse missgedeutet zu werden? Das Präkariat arbeitet noch unter freiem Himmel. Ein sehr langer Fingernagel, bei Männern gerne am kleinen Finger, reicht nicht immer aus, um zu zeigen: Schaut her! Ich arbeite nicht mit den Händen, ich gehöre  zur Hautevolee und trage Haute Couture! Und warum lasse ich mir einen langen Fingernagel wachsen? Weil ich es kann.

Die Sonne brennt, ich trage einen Sonnenschirm. Aus praktischen, unkosmetischen Gründen. Hohe Bambuswälder am Rande Kyotos schonen meine Haut und meine Augen, dafür breitet ein Bündel Zikaden einen endlosen Klangteppich für die Ungunst meiner Ohren aus.

Können Schnecken hören?

Gebogen, nicht gebrochen,
Powl

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.